Osteopathie

Osteopathie ist Funktionsmedizin.

Osteopathie ist eine vollwertige medizinische Disziplin, in der die manuelle diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Funktionsstörungen im Mittelpunkt steht. Ziel der Osteopathie ist die Optimierung und Ökonomisierung der individuellen Bewegungs- und Leistungsfähigkeit.

Erreicht wird dies durch die Anwendung von manuellen Techniken unter Berücksichtigung der neurologischen Verbindungen und den faszialen Ketten, welche unterschiedliche Körpergewebe (Muskeln, Sehnen, Organe, Knochen) miteinander verbinden. Dadurch entsteht ein umfassendes Therapiekonzept mit einem breiten Behandlungsspektrum. 

Osteopathische Behandlungen leisten aus diesem Grunde einen nachhaltigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge.